icon

Schönheit

ODER »HOW TO LOOK BETTER«

Schönheit ist ein Faszinosum für den Menschen und begleitet unsere Kulturgeschichte seit Tausenden von Jahren. Schon im alten Ägypten hatte Schönheit einen hohen Stellenwert, wohingegen die heutige multimediale Vermarktung des Schönen dem Schönen nicht immer zuträglich ist.

Im klassisch philosophischen Kontext ist Schönheit ein zentrales Element der Ästhetik, also der Wahrnehmung. Schönheit erhält dadurch sehr viele Empfindungs- und Bedeutungsebenen, die individuell ganz unterschiedlich gewertet werden. Hinzu kommen altersbedingte Veränderungen der Schönheitswahrnehmung sowie interkulturell sehr unterschiedliche Ansichten zu dem, was „schön“ bzw. „nicht schön“ ist.

Klischeehaft liegt Schönheit im Auge des Betrachters. Schön ist jedoch nur, wer sich selbst auch schön findet. Schönheit braucht immer eine authentische, selbstbewusste und ungekünstelte Ausstrahlung. Coco Chanel sagte richtigerweise: „Schönheit beginnt in dem Moment, in dem du beschließt, du selbst zu sein.“ 

Schönheit ist eine Ansage und richtige Schönheit kommt immer von allen Seiten, von innen und von außen. In Anlehnung an Fischli & Weiss sind mir im Kontext zu HOW TO LOOK BETTER zehn Punkte wichtig, die ich pointiert herausgestellt habe. Der wichtigste: Nur wer akzeptiert, dass der Alterungsprozess nicht aufzuhalten ist, sondern bestenfalls verlangsamt werden kann, kann schön sein: ACCEPT AGING AS INEVITABLE. Ein reflektierter Umgang mit der eigenen Gesundheit und ein „Open Mindset“ fördern die Lebensfreude und machen uns biologisch jünger als wir kalendarisch sind.

»Schönheit ist eine Ansage und richtige Schönheit kommt immer von allen Seiten, von innen und von außen.«

Prof. Dr. Volker Steinkraus

Auch die Haut kann schön sein, selbst wenn sie Falten trägt und Asymmetrien aufweist. Der goldene Schnitt muss ebenfalls nicht vorliegen.

Schöne Haut ist frei von Irritationen, gut durchblutet und weist eine gewisse Ebenmäßigkeit auf. Sie hat einen guten Teint, muss aber nicht makellos sein. Durch „Finetuning“ kann man entscheidend zu einer jugendlichen und vor allem gesunden Haut beitragen, die die oben genannten Merkmale aufweist. Sicher ist aber, dass nur eine „top“ gepflegte Haut schön sein kann.