icon

Die passende Pflegeroutine für empfindliche Haut

Empfindliche Haut reagiert auf verschiedenste Einflüsse mit Irritationen – Juckreiz, Spannungsgefühl, Rötungen oder Schuppenbildung sind häufige Begleiterscheinungen der Hypersensitivität, die Betroffenen zu schaffen machen kann. Worauf genau empfindliche Haut reagiert, kann völlig unterschiedlich sein. 

Deshalb ist der beste Weg zumeist, auf potenziell reizende Inhaltsstoffe vollständig zu verzichten. Das Pflegekonzept von Prof. Dr. Steinkraus schließt kritische Inhaltsstoffe, die für die Haut keinen wirklichen Zweck erfüllen und potenziell reizend sind, von vornherein aus. Deshalb findet sich im Produktsortiment von Prof. Dr. Steinkraus auch die richtige Pflege für empfindliche Haut.  

Die Ursachen für empfindliche Haut

Manchmal ist sensible Haut schlichtweg eine Frage der Veranlagung. Genetische Faktoren können beispielsweise dafür sorgen, dass die Haut auf verschiedene Stoffe mit einer einer Rötung reagiert. Hier spricht man normalerweise von chronisch empfindlicher Haut. Allerdings muss die Sensitivität nicht angeboren sein – zum Teil kann empfindliche Haut auch temporär auftreten oder bestimmten anderen Ursachen geschuldet sein. Kennzeichnend für empfindliche Haut ist, dass ihre naturgegebene Schutzbarriere gestört ist. Dies kann verschiedene Gründe haben. Als Beispiele lassen sich etwa die folgenden Faktoren für empfindliche Haut benennen:

  • Umweltfaktoren wie Kälte, Heizungsluft oder Sonneneinstrahlung
  • Hautkrankheiten wie Couperose, Akne oder Dermatitis
  • Behandlungen wie Peelings, Lasersitzungen oder Microneedlings

Empfindliche Haut oder allergische Haut?

Oftmals wird empfindliche Haut mit allergischer Haut gleichgesetzt, da sich ähnliche Symptome zeigen können: Die Haut brennt, spannt oder es bilden sich sogar Pickel, Quaddeln und Schuppen. Bei allergischer Haut gibt es zwingend einen Stoff, der die Haut immunologisch sensibilisiert. Ist die Haut insgesamt sensibel, entspricht dies meist einer hohen Empfindlichkeit bzw. Irritierbarkeit, ohne dass eine Allergie vorliegt. Eine allergische Hautreaktion bessert sich durch Weglassen der allergieauslösenden Substanz immer. Eine von Natur aus empfindliche Haut lässt sich dagegen oft durch nichts beruhigend. Sie reagiert quasi auf kleinste Reize, ohne dass hier eine Allergie vorliegt. Zusammengefasst hat sensible Haut/empfindliche Haut meist die folgenden Eigenschaften:

  • Sehr leicht reizbar
  • Starke Reaktion auf äußere Einflüsse, darunter etwa Temperatur, Sonne oder Kosmetika
  • Erhöhte Neigung zu Unreinheiten, Rötungen, Schwellungen und Schuppenbildung
  • Kann trocken oder ölig sein

Pflege für sensible Haut: Eine Beispielroutine

Empfindliche Haut ist besonders auf milde Formulierungen angewiesen, welche sie nicht irritieren. Deklarierungspflichtige Duftstoffe und andere kritische Zusätze sollten dementsprechend nicht in den Pflegeprodukten enthalten sein. Zusätzlich lohnt es sich, auf Inhaltsstoffe zu achten, welche den Säureschutzmantel der Haut wiederaufbauen und somit die Hautbarriere stärken. Prof. Dr. Steinkraus bietet für empfindliche Haut etwa die folgenden Optionen:

  • (04) Cleansing Gel
    Eine sanfte Reinigung, ohne die Haut übermäßig auszutrocknen, ist eine wichtige Basis der Pflegeroutine. Gerade empfindliche Haut verträgt aggressive Waschgele nicht gut, weshalb hier auf ein mildes, aber dennoch effektives Produkt zurückgegriffen werden sollte.
  • (05) Hyaluron Serum
    Hyaluronsäure hilft, die Hautbarriere wieder aufzubauen und die Haut bis in ihre tieferen Schichten mit Feuchtigkeit zu versorgen. Gleichzeitig unterstützt es die Regeneration der Haut.
  • (01) Face Care Light/(02) Face Care Medium/(03) Face Care Rich
    Da der Säureschutzmantel bei empfindlicher Haut durchlässig ist, sind Irritationen nur allzu häufig. Mit einer auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmten Gesichtscreme für empfindliche Haut kann die Hautbarriere effektiv unterstützt werden. Dank unserer drei verschiedenen Optionen kann die Reichhaltigkeit der Pflege nach Bedarf ausgesucht werden.

FAQ